Integrative Kindertagesstätte Haste mit Waldgruppe bis z.d. Sommerferien nur Notgruppenbetrieb
Integrative Kindertagesstätte Haste mit Waldgruppe bis z.d. Sommerferien nur Notgruppenbetrieb

Wir und Corona...

Aufgrund der aktuellen Pandemie Situation findet kein normaler Kitabetrieb statt!  

Zur Zeit arbeiten wir in möglichst kleinen Notgruppen (bis max. 13 Kinder) und unter strengen Hygieneauflagen. Abweichungen der Kinderzahlen (nach unten) sind mit der räumlichen und/oder personellen Situation begründet.

Bitte wenden Sie sich an die KiTa-Leitung Frau Klingenberg, wenn Sie  dringenden Bedarf an einem Betreuungsplatz für Ihr Kind haben. Sobald Kapazitäten zur Verfügung stehen oder es neue Erweiterungen gibt, prüfen wir Ihre Anfrage und Sie erhalten eine Rückmeldung.

 

Die Situation und die Vorgaben ändern sich ständig. Wir passen uns fortlaufend an und versuchen so schnell wie möglich alles umzusetzen. Bitte haben Sie Verständnis, dass nicht immer gleich alles zu 100 % umsetzbar ist. Wir geben  unser Bestes.

 

In den 5 Notgruppen sind jeweils 2 Kollegen (abwechselnd) für Ihr Kind und für Sie da. Aus organisatorischen Gründen sind dieses nicht unbedingt die Gruppenerzieher. Auch die Kinder sind nicht unbedingt mit Kindern aus der ursprünglichen Gruppe zusammen, da sie chronologisch aufgenommen wurden, die Gruppen nacheinander entstanden sind und die Kinder sowie Kollegen nachträglich nicht mehr getauscht werden sollten.

 

Die Kinder dürfen sich ausschließlilch in ihrem neuen Gruppenbereich, Waschraum und Flur aufhalten. Die anderen Gruppen können nicht besucht werden.  Das teilgeöffnete Konzept ist bis auf weiteres "eingefroren".

Das Außengelände ist in 4 Teile aufgeteilt. Die Kinder müssen sich jeweils in einem Bereich aufhalten. Die Bewegungshalle darf nur nacheinander genutzt werden.

 

Alle Eltern möchten wir bitten, das Gebäude/ Gelände nicht zu betreten. Bitte klingeln Sie, wenn Sie Ihr Kind bringen und abholen. Vermeiden Sie Aufenhalte und Gruppenbildungen!

 

Wenn Sie pädagogische Fragen haben oder eine Beratung benötigen, wenden Sie sich gerne an uns. Wir stehen Ihnen zur Verfügung und leiten Sie bei Bedarf gerne an die angemessenen Beratungsstellen weiter. Wir verstehen sehr gut, dass für viele Familien die Situation zuhause im Augenblick eine große Herausforderung ist und dass die Nerven darum auch das ein oder andere Mal blank liegen. Bitte scheuen Sie sich nicht, sich Hilfe zu holen! Unter LINKS auf dieser Homepage finden Sie außerdem einige Beratungsoptionen.

 

Unser Anspruch ist es, auch in dieser "merkwürdigen" Situation den Kontakt zu den Kindergartenkindern und ihren Familien zu halten. Darum lassen wir uns regelmäßig etwas einfallen.

Seien Sie überrascht, wenn die Kinder zuhause mal wieder Post von uns bekommen, wenn wir Sie anrufen, wenn es Veränderungen in der Kita (Haus und Wald)  gibt...

Wir hoffen, wir können allen damit eine kleine Freude machen!

 

Danke...

DANKE

...an alle (heil-) pädagogischen Fachkräfte, hauswirtschaftlichen Kräfte, FSJ ler und Bufdis in den Kitas, die...

- ohne Mundschutz Kinder in den Arm nehmen

- ohne Handschuhe mit Kindern Lego spielen

- ohne Plexiglasscheiben Tränen trocknen und Nase putzen

-  neue Aufgaben übernehmen

-  mit anderen Kollegen und "neuen " Kindern, in anderen Räumen arbeiten

-  in der Kita aufräumen, putzen, "ausmisten"

- sich Überraschungen für die Kinder überlegen, die ihnen so am Herzen liegen

- sich gegenseitig unterstützen, helfen und beistehen, um die Krise gemeinsam zu überwinden

- ihre eigenen Kinder irgendwie zuhause betreuen lassen, um andere Kinder betreuen zu können

- die sich selbst zurückstellen, mehr arbeiten, flexibel sind, ständig Lösungen entwickeln, damit der Notbetrieb läuft und alle anfallenden Aufgaben bestmöglich erledigt werden können

...und dabei fröhlich und optimistisch sind, um die Kinder in dieser ungewöhnlichen Lage abzulenken und um ihnen schöne Stunden zu bereiten.

 

DANKE

...an alle Familien (Partner, Kinder, Angehörige) der Kita-Mitarbeiter, die zur Zeit sehr viel Verständnis dafür aufbringen müssen, das alles anders ist.

- Familien-Aufgaben müssen zuhause neu verteilt werden

- sie wissen oft nicht, wann die Partner aus den Kitas nach Hause kommen

- ständig klingeln die Telefone, weil Dienstpläne umgeschmissen werden

- während Erzieher zuhause Homeschooling mit den eigenen Kindern machen, überarbeiten sie Konzeptionen im Homeoffice und nehmen an Onlineseminaren teil

- trotz des Notgruppenbetriebes und der außergewöhnlichen Belastungen wird zuhause die Pflege von Angehörigen geleistet

- und zusätzlich engagieren sich einige noch für das Gemeinwesen, indem Sie z.B. Einkäufe für den Nachbarn übernehmen oder Mundschutzmasken für Rettungsdienste, Pflege etc. nähen.

 

DANKE

...an alle Kita- Leitungen und ihre Stellvertretungen die...

- den Überblick im Chaos der sich täglich verändernden gesetzlichen Bestimmungen behalten.

- Notgruppen zusammen stellen

- mit in den Notgruppen betreuen, weil Kollegen ausfallen

-  Aufgaben im Team neu verteilen

- immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Ängste ihrer Kollegen und Eltern haben

- Kollegen motivieren und Eltern aufbauen und Ihnen Mut zu sprechen obwohl ihnen manchmal selbst die Kraft dazu fehlt

- immer wieder an Hygiene erinnern und sämtliche Hygienepläne sowie Reinigungs- und Desinfektionspläne aktualisieren

- den Dienstplan organisieren und mehrmals wöchentlich umschreiben ohne Risikogruppen zu gefährden, ohne das Infektionrisiko unnötig zu erhöhen

- zu jeder Tages- und Nachtzeit die Pandemieentwicklung und die damit verbunden Veränderungen und daraus resultierenden Konsequenzen verfolgen, damit sie am nächsten Morgen in der Kita bloß auf dem neusten Stand sind.

- Schutzmasken und Desinfektionsmittel organisieren, um in ihrere Kita Kinder, Eltern und Kollegen zu schützen

- und die irgendwie nebenbei versuchen die "normalen" Arbeiten zu erledigen, damit Neuaufnahmen stattfinden können, Haushalte geplant werden, freie Stellen besetzt werden, Firmen/Handwerker Ihre Aufträge in der Kita erledigen können...

 

Jeder von Ihnen arbeitet ohne Netz und doppelten Boden.

Das alles nehmen Sie auf sich, weil sie wissen, dass ohne sie die Krankenschwester nicht zum Dienst kann, der Altenpfleger nicht arbeiten kann,  die Angestellte im Supermarkt unsere Vesorgung nicht gewährleisten kann, der Arzt nicht im Corona-Testzentrum eingesetzt werden kann,... und damit auch nach Corona ein geregelter Kitabetrieb gewährleistet wird. 

 

Kinder können eben nicht über Videokonferenzen betreut werden. Dafür braucht es echte Menschen vor Ort.

Daran denken wir gemeinsam. Dafür danken wir allen gemeinsam!...von Herzen!

 

 

Wir sind für Sie da

Integrative Kindertagesstätte Haste

Leitung: Ilka Klingenberg

Öffnungszeiten

MO. - FR.

z.Zt. nur Notgruppen    max. 7:30  bis 15:30 Uhr

Telefon

05723 -  9080370

  

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular

Aktuelles

Kinder-News

Wir vermissen alle unsere Kitakinder!! :(( 

Ihr fehlt uns!!

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr uns im Kiga anrufen. Eure Eltern helfen Euch sicher. Alles Liebe, Eure Erzieherinnen,...

KiTa-News

Notgruppen-Betrieb bis zu den Sommerferien.

 

Der Brückentag am 22.5.20 bleibt bestehen. An diesem Tag gibt es auch keine Notgruppenbetreuung!

 

Alle Termine (KiTa-Besichtigung etc.) finden bis auf weiteres NICHT statt!

FÖRDERVEREIN - NEWS

der sortierte Basar findet nicht statt!

Kindertages-        einrichtung

der Samtgemeinde

Nenndorf

Sie sind Besucher Nummer...

...seit der Aktualisierung unserer Homepage im Februar 2020

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Integrativer Kindergarten Haste